In der Frühe um 08:30 Uhr des Sonntag, dem 18. Oktober 2015, fanden sich neun Abarth und ein Audi mit deren Besatzungen an der Kaffeerösterei Dinzler am Irschenberg (www.dinzler.de/de/gastronomie/irschenberg) ein. Um schön parken zu können, war im Vorfeld bereits durch die Gastgeber extra ein Teil des Parkplatzes für unsere Autos reserviert worden. Herzlichen Dank an das Team der Kafferösterei Dinzler für diesen Service. Auch drinnen waren bereits zwei Tische für uns reserviert und so dauerte es auch nicht lange, bis gut duftender Kaffee und andere Leckereien von der Espressobar an die Tische fanden. In Ruhe konnte dann das herrliche Frühstück verzehrt werden, ehe sich dann um 09:45 Uhr der Corso in Richtung Salzburg aufmachte.

 

Die Fahrerei war kein großes Vergnügen, denn unterwegs machte uns der Regen ein wenig zu schaffen. Kurz vor der Ausfahrt Bad Reichenhall stieß dann noch ein weiterer gemeldeter Abarth aus Waging am See zu uns und weiter ging es gemeinsam über die Bundesstraße nach Freilassing bis zum Messegelände Salzburg. Hier lag unser Ziel, die Classic Expo. Nachdem die Eintrittskarten für insgesamt 14 Erwachsene, zwei Kinder und eine Stoffeule besorgt und alles weitere Organisatorische ausgemacht war, wurden die Hallen in kleinen Grüppchen erkundet. Die Messe selbst ist klein und fein und damit durchaus einen Besuch wert, auch wenn übereinstimmend festgestellt wurde, dass das Preisniveau teilweise doch recht hoch war. Den Spaß, die ganzen Fahrzeuge oder das Zubehör anzusehen - und teilweise auch zu kaufen - nahm dies aber freilich nicht.

 

Leider war auch irgendwann das Ende der Messe gekommen und so trafen wir uns um 17 Uhr am Ausgang, wo wir spontan noch mit anderen Abarth-Fahrern in das Gespräch kamen. Anschließend war dann Abfahrt gen Heimat über die nächstgelegene Shell-Tankstelle, Freilassing und die Autobahn. Unterwegs verabschiedete sich Tom, der Rest der Truppe fuhr noch nach Traunstein. Hier hatte Stefan einen Tisch zum Abendessen im Hofbräuhaus Traunstein reserviert. Vorher gab es noch eine kostenlose Stadtrundfahrt um die Altstadt, da eine Baustelle den direkten Weg zum Lokal versperrte. Aber die Abarth sind klein und wendig und letztlich wurde dann die Umleitung zum Stadtplatz doch gefunden. Im Gasthaus wurde gutgelaunt zu Abend gegessen, ehe wir uns um 19:45 Uhr individuell auf den Heimweg machten und ein schöner Tag mit vielen tollen Eindrücken zu Ende ging.

Abarth Club Bavaria goes to: Classic EXPO Salzburg

Ende

Bilder

Wir