Am Freitag den 03. Juni 2016 war es soweit: Norman, Michi und Wolff machten sich auf nach Waldau zum 9. Freien Bergrennen für Jedermann. Nach einer gemütlichen Anreise und dem CheckIn im Hotel begaben sie sich zum Fahrerlager und meldeten sich an. Danach wurden die Werbeaufkleber auf den Wagen plaziert und es ging zur technischen Abnahme der Fahrzeuge was kein Problem darstellen sollte. Inzwischen traf Wolff, der dritte Abarth im Bunde des Abarth Club Bavaria ein und machte ebenfalls seinen 500er startbereit.

Neben uns baute derweil Abarth Deutschland zusammen mit dem Autohaus Reinhardt aus Coburg ihren Stand auf. Auch traf Andreas Nötzel - geschickt von Abarth Deutschland - mit einem Abarth 695 Biposto ein, den er während des Wochenendes als Vorrausfahrzeug und Renntaxi den Berg hoch scheuchen durfte.

Um 19.30 Uhr fand die erste Fahrerbesprechung statt und anschließend ging es zum Showstart um den Zuschauern die Autos und Fahrer vorzustellen. Dann ging es ins Hotel und voller Spannung erwartete man den nächsten Tag.


Am Samstag morgen um 7.30 Uhr gab es die zweite Fahrerbesprechung und die Boardkarten für Samstag, auf denen im Ziel die gefahrene Zeit notiert wird, wurden verteilt. Sehr zügig begannen dann auch die Trainingsläufe. An diesem Tag gab es 3 Trainingsläufe und einen abschließenden Wertungslauf. In unserer Gruppe waren neben einem Abarth Punto Evo Scorpione (Norman) und einem Abarth 500 (Michi) noch ein Mini S und ein Golf GTI. Nach dem ersten Wertungslauf war der Mini auf Platz 1, der GTI auf Platz 2, Norman auf Platz 3 und Michi auf Platz 4. Dies sollte sich bis zum letzten Wertungslauf leider nicht mehr ändern. Wolff ist leider eine Gruppe höher gefahren obwohl er leistungstechnisch eigentlich in unsere Gruppe gehört hätte. Aber er schlug sich in seiner Gruppe hervorragend und lies den ein oder anderen Subaru und Mitsubishi hinter sich. Ganz zu schweigen von seiner persönlichen Verbesserung im Vergleich zu letztem Jahr. Wahnsinn was er für eine Zeit in den Asphalt gebrannt hat...
Leider war das Wetter am Samstag sehr wechselhaft. Es war zwischen Sonnenschein und sintflutartigem Regen alles vertreten.


Am Sonntag war dafür herrlichster Sonnenschein. Nach der Fahrerbesprechung und der Verteilung der Boardkarten um 7.30 Uhr ging es dann mit dem ersten Trainingslauf wieder los. Danach gab es noch zwei Wertungsläufe. Leider gab es während des Tages einige Unterbrechungen durch Unfälle auf der Strecke - Gott sei dank nur Blechschäden. Aber es dauert immer ein wenig bis die Fahrzeuge geborgen sind und die Strecke wieder renntauglich ist. Sehr gefreut haben sich die jungen Fans, die sich von uns „Rennfahrern“ im Ziel Autogramme holten.


Der im Fahrerlager aufgestellte Ausredomat wurde nicht genutzt - dieses Jahr war nicht mehr drin. Riesen Spaß hat es trotzdem gemacht.


Ganz herzlich gratulieren wir Norman zu seinem 3. Platz in der Klasse 1 - Gruppe 3.

Wollf gartulieren wir, da er der schnellste Abarth im Starterfeld war. Platz 40 von 76 Teilnehmern - damit ließ er die ein und andere Rakete hinter sich. Wir sind gespannt welcher Abarth diese Zeit jemals unterbieten wird.


Am Ende der Siegerehrung gab es dann noch eine Überraschung:

Michi bekam für fast zwei identische Läufe (1:36:42 min und 1:36:43 min) den Wanderpokal für die gleichmäßigste Zeit. Das verpflichtet ihn beim 10. Freien Bergrennen für Jedermann nächstes Jahr wieder dabei zu sein - nicht nur um den Wanderpokal wieder zurück zu bringen.


Ganz herzlich möchten wir uns bedanken bei ALLEN die das Freie Bergrennen für Jedermann zu dem machen was es ist: eine tolle und top organisierte Veranstaltung. Auch danken wir Abarth Deutschland und dem Autohaus Reinhardt für ihre Unterstützung. Danke an Andreas Nötzel, der uns als Renninstruktor den ein oder anderen wertvollen Tipp mit auf die Strecke gab. Und last but not least: Vielen Dank Janine und Tino (Tino Photograph) für die tollen Fotos die wir hier auf unserer Homepage verwenden dürfen.


Sehr freuen wir uns auf das 10 jährige Jubiläum vom Freien Bergrennen für Jedermann vom 12. bis 14. Mai 2017 und hoffen sehr den ein oder anderen Startplatz wieder ergattern zu können.

Abarth Club Bavaria goes to: 9. Freies Bergrennen für Jedermann in Waldau, Thüringen

Ende

Bilder

Wir