Gefühlt war die Saisoneröffnungsausfahrt 2019 schon eine Ewigkeit her, als wir uns am Samstag, den 24. August 2019 gegen 8.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Hallbergmoos einfanden. Doch die Erwartungen an einen schönen Tag bescherte uns allen gute Laune und so ging es dann nach einer kurzen Ansprache und den obligatorischen Hinweisen von Norman auch gleich auf die Strecke.

Pünktlich um 9.00 Uhr nahm die Kolonne von 34 Abarths (2 Punto, 2 Spider, 2 BiPosto und 28 500 / 595) das erste Teilstück der rund 330 Kilometer langen Route unter die Räder. Im ruhigen Tempo ging es über Felder, Berge, Täler und kleine Städtchen / Dörfer zu unserem Mittagslokal, dem Berggasthof „Zur schönen Aussicht“, welches wir nach ungezählten Abbiegemanöver und rund 2,5 Stunden Fahrt erreichten.
Hier konnte sich die Mannschaft nach einem kleinen Fußmarsch bei einer traumhaften Aussicht ausruhen. Essen und Getränke waren geschwind bestellt und wurden dann auch nach einer kurzweiligen Wartezeit ausgeliefert. Nachdem es Allen geschmeckt hatte, wurde dann um 14.00 Uhr auf dem Parkplatz direkt neben dem Wallfahrtsort Bogenberg auch das obligatorische Gruppenfoto geschossen.

Zwischenzeitlich hatte es sich die Sonne am nahezu wolkenlosen Himmel gut eingerichtet und knallte auf die Abarths mit gut 30 Grad hernieder. Aber das machte uns nichts, den Norman setzte mit dem zweiten Streckenabschnitt auf das erste Teilstück nochmals eins drauf. Kleine Nebenstraßen, kaum befahren, bildeten für die nächsten gut 1,5 Stunden Fahrtzeit unsere Spielwiese, ehe wir uns bei dem Nachmittagslokal „Gasthof Wirtsbauer“ in Tann / Walburgskirchen zu Kaffee & Kuchen einfanden. Hier an dem lauschigen Ort, wurde dann nach Herzenslust Kaffee, Kuchen und Eis(kaffee) genossen und die Route Revue passieren gelassen, ehe es dann um kurz nach 17.00 Uhr wieder auf den dritten - und damit leider letzten - Streckenabschnitt ging.

Auch hier wurde den Abarths (und uns natürlich) eine traumhafte Route geboten, die uns leider viel zu schnell auf den schönen und nahezu leeren Straßen an das Abendrestaurant dem Restaurant „Tafernwirtschaft“ in Landshut brachte. Hier trafen wir dann auch fast pünktlich gegen 18:30 Uhr ein. Sehnlichst erwartet von anderen Abarthisti, welche bei der Ausfahrt nicht dabei sein konnten oder wollten. Flugs waren die geliebten Fahrzeuge auf dem großzügigen Parkplatz der Messe Landshut parkiert und nach ausgiebiger Begrüßung und Fachsimpeleien ging es in den Biergarten des Lokals. Schön, dass es noch sommerlich warm war und so konnte auch hier bei sehr gutem Essen und Getränken über den zurückliegenden Tag geschwärmt und auf die nächsten Events (so z. B. Abarth-Gipfeltreffen am Stelvio oder den Abarth-Day in Mailand) eingestimmt werden.

Gegen 23.00 Uhr brachen dann auch die letzten Teilnehmer nach Hause auf. Ein wirklich schöner Tag war zu Ende gegangen und Alle - Mensch und Maschine - heil geblieben.

Bei den besuchten Restaurants und Gasthöfen danken wir vielmals für die hervorragende Bewirtung und den Service. Es ist sicherlich nicht einfach rund 60 - 70 Personen auf einmal gerecht zu werden, aber ihr habt es geschafft!

Euch, unseren Mitgliedern, möchten wir für die teils langen bis sehr langen Anreisen (so z. B. aus der Schweiz wie auch Österreich) und die damit verbundene Treue gegenüber dem Abarth Club Bavaria danken – im Allgemeinen für die Clubtreffen und im Speziellen nun für die Ausfahrt. Die stets großen Teilnehmerzahlen geben uns die Gewissheit und Zufriedenheit für die Arbeit welche wir im Vorfeld bei den Veranstaltungen haben.


Und last but not least: vielen Dank an Claudia, Kathi, Mario und Tom für die Fotos die wir hier verwenden dürfen.

57. Clubtreffen in der Tafernwirtschaft Landshut & Sommerausfahrt

Ende

Bilder

Wir