Petrus muss entweder Abarth fahren oder zumindest etwas für Abarthisti übrig haben…


Anders liess es sich wohl nicht erklären, als sich am Samstag, den 22. April 2017 so gegen 08:30 Uhr die ersten Abarthisti bei kühlem aber trockenem Wetter zur Saisoneröffnungsausfahrt im Schwäbischen, in Alling trafen.


Zügig füllte sich der Parkplatz des TSV Alling mit einem Abarth 124 Spider, zwei Abarth Punto Evo, einem 695 Tributo Ferrari, einem 695 Biposto sowie 27 Abarth 500 bzw. 595.

Nach den üblichen Formalitäten, der Verteilung der Funkgeräte und einer kurzen Begrüßung durch Norman ging es auch gleich hinaus auf die schöne Strecke mit gut 250 Kilometer. Im Gegensatz zu den anderen Routen bot diese Strecke des öfteren lange Geraden und lang geschwungene Kurven, die es den Teilnehmern oft ermöglichte, die Abarths vor und hinter einem zu beobachten. Ein wahrer Traum, da etliche Teilnehmer im Jahr 2017 an diesem Wochenende das erste Mal ihren geliebten Abarth wieder in Gemeinschaft ausführten.


Die Route zog sich dabei durch viele Dörfer und kleine Städtchen. Hier wie dort wurde unsere Gruppe freudig begrüßt. Neben der Farbenfröhlichkeit der Autos hat dies mit Sicherheit auch am Motorensound gelegen. Sämtliche Teilnehmer verhielten sich während der Ausfahrt wie immer diszipliniert.


Die Mittagspause war sodann im Klosterbräuhaus Ursberg in Ursberg, wo wir sehr gut speisen konnten. Die Abarths ruhten sich derweil etwas abseits auf einem großen Parkplatz aus und freuten sich schon auf das nächste Teilstück Richtung Lauingen, wo wir nach Ankunft im Vesperhäusle am Auwaldsee den obligatorischen Kaffee mit hausgemachten Kuchen im Freien genießen konnten.  Vereinzelt liesen sich dort auch ein paar Sonnenstrahlen erhaschen.


Nach dieser Rast und dem Gruppenfoto galt es bereits wieder in die Abarth einzusteigen und Richtung Abendlokal aufzubrechen. Leider spielte das Wetter nun nicht mehr mit, denn es schüttete die letzte Stunde teilweise wie aus Kübeln. Trotzdem erreichten wir das Abendlokal eine gute halbe Stunde vor offiziellen Beginn. Einige Teilnehmer des 29. Clubtreffens stießen dann noch hinzu und wir nahmen gemeinsam in der Herzog Tassilo Stub´n im Kloster in Tierhaupten die für uns reservierten Plätze ein.


Witterungsbedingt vielen jedoch die beliebten Benzingespräche bei den Abarth draußen vor den Klostermauern buchstäblich ins Wasser, was aber den insgesamt 75 Teilnehmern nicht die Laune an dem sehr schönen Tag und Abend vermieste.


Danken möchten wir an dieser Stelle wieder einmal Norman für seinen unermüdlichen Einsatz, der im Vorfeld nicht nur die Strecken mehrmals (!!) abfährt, sondern sich auch um vernünftige Lokalitäten und Reservierungen kümmert. Ein weiterer Dank geht an Frank und Steven die uns mit zusätzlichen schönen Fotos versorgt haben.


Danke auch an dieser Stelle allen Teilnehmern und Besuchern der Saisoneröffnungsausfahrt und des Clubtreffens für Eure teilweise weiten Anreisen.

Es war wieder einmal ein gelungenes Treffen, dass allen großen Spaß gemacht hat!


Auf bald wieder!

29. Clubtreffen im Kloster Thierhaupten und Ausfahrt „Allgäu“ zur Saisoneröffnung

Ende

Bilder

Wir