Am Vorabend zu Carlo Abarths 107. Geburtstag und damit auch zu unserem einjährigem Bestehen fand es statt, unser 12. Clubtreffen am 14.November 2015.

 

Statt wie sonst um 18.00 Uhr, traf sich eine interessierte Schar von 25 Abarthisti und 17 Abarth bereits um 16.00 Uhr auf dem Parkplatz des Gasthofs Siebenbrunn in München, wo sie Norman kurz einstimmte. So wurde diese Ausfahrt von einem Geburtstagskind, Zuzana, die an diesem Tage ihren 50. Geburtstag feierte, gewünscht. Einen Wunsch, den wir natürlich gerne erfüllten. So ging es auch gleich nach der kurzen Ansprache mit dem Tross in den etwa fünf Minuten entfernten Gasthof Hinterbrühl, wo neben dem reservierten Parkplatz direkt im Biergarten auch bereits schön eingedeckte Tische auf uns warteten. Als große Überraschung stellte sich dabei heraus, dass Zuzana die mitgefahrenen Abarthisti großzügig zu Kaffee und Kuchen einlud. Hierfür, liebe Zuzana danken wir Dir sehr herzlich und wünschen Dir auch an dieser Stelle noch ein mal alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag!

 

Um 17:15 Uhr ging es dann weiter. Aufgrund der Platzverhältnisse gestaltete sich die Ausparkerei als etwas schwierig, so dass mit einer gewissen Verzögerung die erste Nacht- und Orientierungsausfahrt des Abarth Club Bavaria beginnen konnte. Über Pullach, Grünwald, Oberhaching und andere Ortschaften ging es dann zum diesmaligen Treffpunkt des Clubabends, dem T-Bone-Steakhouse in Haar, wo wir leider recht spät eintrafen. Aufgrund der herbstlichen Temperaturen fand sich keiner der bereits angereisten übrigen Abarthisti mehr am Parkplatz bei den Abarth, so dass auch die „Ausfahrtgruppe“ in das Restaurant ging.

 

Hier warteten schon die übrigen Teilnehmer des Clubtreffens und aufgrund der doch größeren Teilnehmerzahl als gemeldeten Personen wurde auch gleich zusammengerückt. Auch durch die unbürokratische Hilfe der Restaurantmanagerin und deren Team wurde flugs noch Platz für alle 60 Personen geschaffen. Nachdem das Essen und die Getränke bestellt waren, wurde von Tom ein kurzer Aufriss über die kommenden Events (Weihnachtsfeier sowie die Gardaseeausfahrt) aber auch der Planungsstand des Sommerfests 2016 gegeben. Ebenso lobte Tom die großzügige Spendenbereitschaft der Mitglieder für die Tombola der Weihnachtsfeier. Nach dem Verzehr des ausgezeichneten Essens und Getränke zog es dann doch wieder zahlreiche Teilnehmer hinaus in die Kälte und Dunkelheit, um draußen die Abarth wie auch die mitgebrachten ferngesteuerten Fahrzeuge zu begutachten.

 

Ab 22:00 Uhr löste sich langsam die Gruppe auf, da einige Teilnehmer zum Teil lange Heimfahrten (z.B. Nürnberg, Berkheim, Günzburg, Hanau und Linz (Österreich)) antreten durften. Um kurz nach 23:30 Uhr verließen auch die letzten von uns das Lokal. Viele alte Bekannte, einige Wiederholungstäter, aber auch neue Gesichter aus Regensburg oder Salzburg waren gekommen. Uns freut es sehr, wenn wir sehen, was nach einem Jahr aus einer notwendigen Idee entstanden ist. Der Geist von Carlo Abarth lebt weiter; wir sind sicher, es würde ihm gefallen.

 

Es war wieder ein wunderschöner Abend, an dem alles gepasst hat: die Stimmung, die Geselligkeit… Wir danken Euch, unseren lieben Mitgliedern und Freunden für die Treue und Engagement sowie dem gesamten Team des T-Bone Steakhouses für die vorzügliche sowie freundliche und schnelle Bewirtung. Wir waren sicher nicht das letzte Mal bei Euch!

12. Clubtreffen im T-Bone Steakhouse, Haar

Ende

Bilder

Wir